Rezension: „The Seven Husbands of Evelyn Hugo“ von Taylor Jenkins Reid

„The seven husband of Evelyn Hugo” – A stunning masterpiece, which I can highly recommend.

Damit ist eigentlich alles gesagt, aber natürlich geht es noch weiter:

Ein gehyptes Buch, das seinem Hype absolut gerecht wird.

Zum Inhalt:

Die einstige Hollywood-Filmikone Evelyn Hugo ist endlich bereit auszupacken und die Wahrheit über ihr schillerndes Leben und ihre skandalösen sieben Ehen zu erzählen. Sie fragt die Lokaljournalistin Monique Grant als Ghostwriterin an. Monique ist darüber mehr als erstaunt, schließlich hat sie seit Jahren keinen großen Artikel mehr geschrieben. Könnte das ihre Chance sein?

In ihrem luxuriösen Apartment über den Dächern Manhattans beginnt Evelyn Monique ihre Geschichte zu erzählen: vom Aufstieg in der Männerwelt Hollywoods, den goldenen Jahren der Filmbranche und einer geheimen großen Liebe, deren Scheitern der Preis für ihren Erfolg war. Als sich die Geschichte dem Ende nähert, begreift Monique schließlich, auf welch schmerzhafte Weise ihr Leben mit dem des Hollywoodstars verbunden ist …

Die Kapitel sind teilweise aus der Gegenwart geschrieben, sodass wir Monique und ihre aktuelle Lebenssituation kennen lernen, vermehr begleiten wir in den Kapiteln aber prägende Momente aus Evelyns Vergangenheit, wobei das Buch in sieben Teile unterteilt wird, wobei (logischerweise), jeder Teil einer Ehe, und Evelyns Umständen zu der Zeit, gewidmet ist. Dadurch hat man einen guten Überblick und kann Evelyns Leben problemlos folgen.

 Mir hat besonders gut der „Old-Hollywood“-Vibe des Buches gefallen, durch den man sich selbst wie ein Hollywoodstar der 60er Jahre gefühlt hat, sowie Evelyns Charakter: Sie ist alles andere als perfekt, aber genau das macht sie in meinen Augen so echt und ehrlich. Sie tat, was sie tun musste, um ihr Ziel zu erreichen, ist zielstrebig, ehrgeizig und selbstbewusst.

Am Ende gab es noch eine überraschende Wendung, mit der ich so nicht gerechnet hatte, auch wenn ich während des Lesens vermutet hatte, dass diese Person involviert gewesen ist. Die Art und Weise der Involviertheit (das Wort gibt es tatsächlich) habe ich jedoch als unvorhersehbar empfunden, was dem perfekten Törtchen noch die Kirsche aufgesetzt hat.

Alles in allem ein fesselndes Buch, dass mich sehr begeistert hat und dessen Hype ich absolut zustimme!

5+/5

Preis: 9,59€

Seiten: 400 (Die sich schnell lesen)

ISBN: 978-1-5011-6193-3

(Englische Version)

L1r1-k1both

Ein Gedanke zu ”Rezension: „The Seven Husbands of Evelyn Hugo“ von Taylor Jenkins Reid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben