Rezension: „Perfect Girlfriend“ von Karen Hamilton

Verliebt, wahnsinnig und intelligent – Die perfekte Freundin. Das klingt spannend? Dann kann ich Dir „Perfect Girlfriend“ nur empfehlen!

Klappentext:

Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette sich absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt – und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss…

Ich finde es immer sehr interessant, im Zentrum eines Buches ein Individuum mit sozio-/ oder psychopathischen Tendenzen stehen zu haben und „Perfect Girlfriend“ klang sehr vielversprechend, zurecht, wie ich im Nachhinein feststellen kann, wenn auch nicht so, wie ich es erwartet habe.

Wer mit viel Blut, Gewalt und Schrecken rechnet, ist hier auf jeden Fall falsch bedient. „Perfect Girlfriend“ ist insofern spannend, als dass es faszinierend ist, Juliettes Gedankengängen zu folgen und zu versuchen zu verstehen, wie man auf die Idee kommt, so zu handeln, wie sie es tut. Nebenbei eröffnen sich im Verlauf der Handlung Geheimnisse, mit denen ich nicht gerechnet habe, an Spannung hat es wirklich nicht gefehlt.

Wir begleiten Juliette dabei, wie sie ihren Exfreund Nate zurückgewinnen möchte, wobei es sich nicht vermeiden lässt, das Spinnennetz, welches Juliette in einigen Monaten fleißig gesponnen hat, zu bewundern. Obgleich Juliette ein sehr intelligenter Mensch ist, bin ich in vielen Momenten fassungslos darüber gewesen, wie stur und realitätsfern manche ihrer Ideen und Pläne sind. Gleichzeitig haben mich auch die Reaktionen von Nate an einigen Stellen sehr verwirrt, da ein normaler Mensch im ‚echten‘ Leben meiner Meinung nach anders reagiert hätte.

Auch wenn sich einige Handlungen ähneln, ist bei mir während des Lesens keine Langeweile aufgekommen, was auch dazu geführt hat, dass ich das Buch in kurzer Zeit inhaliert habe, der flüssige Schreibstil der Autorin hat dies zusätzlich unterstützt.

Etwas enttäuscht bin ich dann auch vom Ende gewesen, da es mir etwas abgehakt und einfach erschien, was wirklich schade ist, da die Handlungsidee mehr Potenzial gehabt

hätte, welches nicht vollständig ausgeschöpft worden ist.

Alles in allem vergebe ich 3,5/5, da es zwar durchweg spannend gewesen ist und eine interessante Idee ist, aber es für mich einige unrealistische Momente gegeben hat und das Ende auch etwas enttäuschend war. Trotzdem empfehlenswert!

Preis: 9,99 €

Seiten: 448

ISBN: 978-3734105562

L1r1-k1both

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben