„When we Hope“ von Anne Pätzold

„Sie verletzen sich und machen trotzdem weiter, weil sie nicht anders können, als für die Musik zu leben – egal, was es sie kostet“

Ella

Wie schreibt man eine Rezension für ein Buch, das einen sprachlos macht?

Schönes Zitat aus dem Buch: Check

Einleitende Frage, die Spannung aufwirft: Check

Und das ist auch schon alles, was ich aus der Schule mitgenommen habe.

Das hier wird mein dritter und letzter Liebesbrief an Anne Pätzold, dafür, dass sie diese traumhafte Reihe geschrieben hat, dafür, dass sie mich zum Lachen, zum Weinen, zum Träumen, zum Fallen und zum Hoffen gebracht hat, dafür, dass ich dank ihr einen Berg neuer Lieder entdeckt habe, die mich zu Tränen rühren (wie zum Beispiel „Winter Flower“ von Younha ft. RM) und dafür, dass ich für den Rest meines Lebens single bleiben werde, sofern es keine Möglichkeit gibt, Jae-young lebendig werden zu lassen, oder eine exakte Kopie von ihm in meinem Leben herumläuft.

Zum Inhalt:

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen? Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind – sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen …

„Ich liebte es durch Buchhandlungen zu stöbern, neue Geschichten zu entdecken und mehr und mehr Bücher in Stapeln in meinem Zimmer zu sammeln. Aber manchmal überkam mich der Wunsch nach etwas Bekanntem. Nach einem Buch, dessen Seiten sich wie Nach-Hause-Kommen anfühlten.

Ella

Ich habe mittlerweile schon viele New Adult Bücher gelesen, aber keins hat mich bisher so begeistert und so sehr gefesselt, wie diese Trilogie, die ich jedem Menschen nur ans Herz legen kann, egal ob man nun K-Pop Fan ist, oder nicht, auch wenn es mein Fanherz doppelt hat höher schlagen lassen, weil es eben nicht nur eine zauberhafte Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen ist, bei denen eigentlich alles gegen eine Beziehung spricht und die sich aller Widrigkeiten zum Trotz dennoch füreinander entscheiden, sondern auch wie eine Liebeserklärung an eine Welt, die auf der einen Seite unerreichbar ist, und von der man trotzdem teil ist, weil sie ohne einen nicht existieren würde.

Danke Anne, dass du mir in diesem chaotischen Jahr mit deinen Büchern zur Seite gestanden hast!

„Und jetzt sind wie hier – mit etwas unerwartet Schönem zwischen uns, für das ich keine Worte“

Jae-yong

Nachdem der zweite Teil mit einem dramatischen (noch dramatischer als beim ersten Teil) Cliffhanger geendet hat, wollte ich sofort mit dem dritten Band weiter machen, der leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht war. Als er dann endlich bei mir zuhause stand, konnte ich ihn nicht lesen. Auf der einen Seite war meine Angst vor dem Ende viel zu groß und auf der anderen Seite wollte ich auch nicht, dass die Reihe schon vorbei ist. Doch nun habe ich es nicht mehr ausgehalten und musste einfach wissen, wie die Reihe endet.

„Du bist ein elender Charmeur. Sprich gern weiter“

Ella

Die Handlung war wirklich zu keinem einzigen Zeitpunkt langweilig oder schleppend, weswegen ich das Buch, wie auch schon Teil zwei, in einem einzigen langen Zug durchgelesen habe. Es war einfach so süß und gleichzeitig schön und dramatisch und herzzerreißend. Ich versuche hier wirklich nicht wieder in eine Schwärmerei zu verfallen, aber es ist einfach unmöglich, weil ich mich unsterblich verliebt habe.

Aber wie könnte ich auch nicht? Jae-yong ist einfach perfek, absolut perfekt. Und während mich meine Bilder von Jungkook böse und vorwurfsvoll beim Lesen beobachten, konnte ich nicht anders, als bei jedem romantischen Satz von Jae-yong (also gefühlt bei jedem zweiten Satz) zu seufzen und mit einem Post-It zu makieren. Mein Post-It Blog ist jetzt übrigens leer…

Aber auch Ella habe ich in mein Herz geschlossen (auch wenn ich sie für den Rest meines Lebens beneiden werde), ebenso Liv, Mel, Erin, Lana, Min-ho und alle anderen.

Was mich auch an diesem Teil wieder begeistert hat, ist das viele Hintergrundwissen, das Anne mit in die Geschichte einbringt, welches außerdem dazu geführt hat, dass mich eine große Fernweh-Welle überrollt hat. Man lernt viel über die koreanische Kultur, über Seoul und über Essen, sodass mir beim Lesen teilweise das Wasser im Mund zusammengelaufen ist.

Was soll ich noch groß sagen?

Bitte lest diese großartige Trilogie, ich verspreche Euch, ihr werdet es nicht bereuen!

Offensichtliche 5+/5

„Wenn du so einen Kleiderschrank wie bei Narnia hättest, wäre es ganz praktisch. Dort müsste ich nur durchlaufen und wäre direkt in Seoul“

Ella

Preis: 12,90 €

Seiten: 400

ISBN: 978-3736313378

Felicity

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben