„Midnight Chronicles“ von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl

Ich habe ein zweites Jahreshiglight gefunden und zwar „Midnight Chronicles- Schattenblick“ von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl!!

Zum Inhalt:

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft.

Der Auftakt der Midnight Chronicles

449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich – sondern auch für ihr Leben…


Zunächst einmal zu formalen Aspekten: Der Schreibstil ist, wie ich es auch erwartet habe, einfach ein Traum, wahnsinnig gut geschrieben, sodass ich das Buch, trotz Leseflaute, verschlungen habe. Die Kapitel sind fast abwechselnd aus der Sicht von Roxy und Shaw geschrieben, etwas was ich generell liebe, weil man einen besseren Einblick in das Geschehen hat und weiß, wie Charaktere zueinander stehen. Hier fand ich es aber auch noch aus dem Grund gut, dass man so zum Beispiel wenn es Roxy nicht gut ging, auch aus Shaws Perspektive sehen konnte, wie sie damit umgegangen ist.
.
Die Handlung ist richtig gut verpackt, es dauert nicht lange, bis es richtig losgeht, es ist durchgehend spannend und ich hatte auch den ein oder anderen Gänsehautmoment und auch eine Packung Taschentücher durfte am Ende nicht fehlen. Die Idee der Reihe finde ich sowieso genial und ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr ich mir den zweiten Band herbeisehne.

„Und es ist meine verdammte Aufgabe sie zurück in die Unterwelt zu schicken“

Roxy in „Midnight Chronicles-Schattenblick“


Eigentlich kann man jeden Charakter in diesem Buch nur lieben, und wenn ein Charakter auch eigentlich ziemlich ätzend ist, wie Kevin (Todesbote) zum Beispiel macht er das wieder wett damit, dass er BTS Fan ist und wir beide Jungkook als Bias haben. Es fiel mir also leicht auch Kevin ins Herz zu schließen, denn wer Kpop Fan ist, kann einfach kein schlechter Mensch sein!

Apropos Fan, habe ich schon einmal erwähnt, dass ich hoffnungslos in Roxys Partner Finn verliebt bin? Ich bitte also darum, mir einen Finn für zuhause einzupacken, danke schon einmal im Vorraus!


Aber um auch zu den Hauptcharakteren zu kommen, auch Roxy und Shaw haben mich von der ersten Sekunde an begeistern können, was sicherlich auch mit der Leidenschaft zu tun hat, die Roxy und ich teilen: Essen! (Und eine Abneigung gegen Sport!!!) An dieser Stelle auch eine Warnung an alle: Dieses Buch auf gar keinen Fall lesen, wenn man Hunger hat, ich habe eine ganze Zeit lang von einem Triple Chocolate Cake geträumt.

„All das nur für einen Triple Chocolate Cake. Ich war so leicht zu bestechen“

Roxy in „Midnight Chronicles-Schattenblick“


Roxy und Shaw sind glaube ich meine neues OTP, die beiden sind einfach so lustig zusammen, die Dialoge sind wunderbar humorvoll geschrieben, aber auch sehe emotional, wenn es um ernstere Themen ging. Ich liebe Roxys trockenen Humor und ihrene Sarkasmus und Shaws Art zu kontern und Roxy in Verlegenheit zu bringen. Die beiden sind wirklich ein starkes Team.

Noch ein Pluspunkt: Die Handlungsorte
Ich bin ja schon maßlos begeistert gewesen, dass die Handlung in London spielt, aber dann gab es noch einen Abstecher nach Paris und jetzt wird es zusätzlich noch nach Schottland gehen….ICH LIEBE ES!


Und noch etwas, was mir sehr gut gefallen hat, ist das Glossar und das Personenverzeichnis am Ende. Beides gibt einen sehr guten Überblich über alle Charaktere, sowie die verschiedenen Arte von Huntern.


Mich hat das Buch etwas an Shadowhunters erinnert, aber auch an Supernatural, wie eine Kombi aus Beiden, gemixt mit etwas eigenem, in das ich mich einfach verliebt habe. Ebenfalls haben mir die vielen Serienanspielungen (hauptsächlich von Shaw) gefallen, die von Supernatural, zu Vampire Diaries und The Originals gingen und die ich einfach nur gefeiert habe, man kann es nicht anders sagen.

„Oder würde der Rest meines Lebens diese Leere in mir sein, dieses schwarze Loch, das einfach nicht gefüllt werden konnte (…)“

Shaw in „Midnight Chronicles-Schattenblick“


Alles in allen ein Traum für jeden der Fantasy und New Adult sucht und bereit ist für eine wahnsinnige Geschichte. Das schlimmste daran ist, dass ich bis zum 24. Februar 2021 warten muss, bis Teil 2 „Blutmagie“ mit Cain und Warden weitergeht. Ich meine, wie soll ich die Zeit bis dahin nur überleben?

Oh, falls es nicht offensichtlich war, natürlich 5/5

Preis: 14,90 €

Seiten: 448

ISBN: 978-3736312777

Felicity

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben